Haba 4780 - Ratz Fatz Adventskalender Ritterburg Gesellschaftsspiele für Kinder Saisonspielzeug / Nikolaus & Weihnachten Sonstige Kinderspiele

13 Kundenbewertungen

Verkauf
36 49
+


Produktbeschreibung

  • Geschlecht: Jungen
  • Zielgruppe: Grundschule

Ratz Fatz RitterburgFür kleine Ritterfanshat HABA jetzt den perfekten .Ratz fatz vergeht so die Zeit bis Weihnachten:Denn an jedem Tag verbirgt sich hinter dem Türcheneine neue Spielfigur oder ein Pappkärtchen.Im beiliegenden Heft stehen 4 lustige Geschichten,Gedichte und Rätsel.Und schon heißt es wieder: Aufgepasst und zugefasst.Zwei spannende Spielesammlung zur Sprachförderung,Konzentration und Reaktionsvermögen.Inhalt:

  • Holzfiguren und Pappkärtchen
  • 4 lustige Geschichten,Gedichte und Rätsel


Kundenbewertungen(13)

Bewertung schreiben
S. Weingarten
17. Dezember 2012
Die Grundidee ist gut: Spielzeug statt Schoko (obwohl die Fächer so groß sind, dass man selbst noch was dazulegen könnte), Geschichten, Reime, Rätsel, etc., den sozialen Apekt nicht zu vergessen, und das für eine Altersspanne von 3 bis 12 Jahren. Nur die Umsetzung ist schlecht.
Angefangen bei der Verpackung: ein riesengroßer Spielekarton für am Ende zwei handvoll Figuren und Pappkärtchen. Die Hälfte hätte gereicht. Als Verbraucher fühle ich mich hier bewusst getäuscht, zumal Haba für Nachhaltigkeit wirbt und so gezielt umweltbewusste Kunden anspricht.
Unter Nachhaltigkeit verstehe ich nicht nur Umweltfreundlichkeit. Bei einem Preis von 17€ hätte ich mir gewünscht, dass das Spiel die Adventszeit überlebt, aber dafür bietet es zu wenig. Womit ich bei der inhaltlichen Umsetzung wäre, die kaum durchdacht ist. Man hätte ja alle Personen und Tiere als Holzfiguren darstellen können und das Zubehör als Pappkärtchen. Damit könnten Kinder die Geschichten nachspielen, aber so ist es schon blöd, wenn Ritter Siegried mit einer Pappkartenprinzessin daherkommt. Das Wort Knappe kommt immer wieder vor, aber es gibt ihn weder als Karte noch als Figur. Die Texte selbst sind lieblos, witzlos, zusammenhangslos, bar jeder Spur von Originalität. Es gibt Ritter, eine Prinzessin, einen Drachen, eine Schatztruhe usw., aber wer meint, es würden Schätze gesucht, Prinzessinnen befreit oder Drachen bekämpft, der irrt. Stattdessen immer wieder diese Farbspiele, die sogar für einen 3jährigen zu einfach sind und diese erzwungenen Reime (was will denn bei dem Goldschmied, so heimlich unser Siegfried?).
Für diesen Kalender erteile ich ganz klar keine Kaufempfehlung, nur den guten Rat die Sprachentwicklung lieber mit täglich einer schönen Vorlesegeschichte zu fördern. Nächstes Jahr gibt es bei uns wieder einen selbstgebastelten Kalender oder einen von Playmobil, da bleibt wenigstens was für's Geld.
Zwei Sterne kriegt der Kalender übrigens nur, weil mein Sohn 3,5 sich auf jedes neue Türchen freut, obwohl er das beim Schokoladenkalender auch tut.
Bine
30. Dezember 2012
Mit fortschreiten der Tage bis Weihnachten wuchs mein Ärger über diesen Adventskalender. Bezüglich der Verpackung kann ich mich der Bewertung "Adventska-Blender" nur anschließen. Zusätzlich sei noch gesagt, dass ein senkrechtstellen/aufhaengen nur möglich ist, wenn man mit Tesafilm kräftig nachhilft- sonst fallen die Figuren durcheinander. selbst damit musste ich mehrmals morgens die Figuren/ Kärtchen für den jeweiligen Tag aus einem anderen Fach fischen.
Für unseren kleinen Sohn habe ich ein Ratzfatzspiel gekauft und auf einen kalender verteilt. am anfang etwas schwierig, aber dann viel netter, billiger und wird weiterhin als spiel genutzt, ohne unnötige riesenverpackung.

schön war:
- spielsachen statt schokolade
- jeden tag eine kurze geschichte/ rätsel (allerdings leider oft mit fraglicher qualität s.u.)
- die begeiterung meines sohnes für den kalender (sonst haette ich nur einen stern vergeben)

genervt hat:
- wie gesagt die verpackung (größe UND mangelnde qualität)
- 12 pappkärtchen und 12 figuren, davon sind 7 schön, bei den restlichen fünf fragt man sich, was das für lückenfüller sein sollen: 1 weisse holzkugel ("schneeball"), 1 holznuss, 1 kerze, 1 mini-truhe und ein rosa schwein (wo das der bezug zu rittern oder weihnachten sein soll?). dann gibt es noch den weihnachtsbaum und den nikoluas, so dass an ritterfiguren, mit denen auch nach der weihnachtszeit noch gespilet werden koennte ganze 5 verbleiben.
- aber mit abstand am meisten haben mich die texte genervt. die raetsel sind ganz nett und fuer einen 3-4 jaehrigen geeignet, mein sohn (5j.) hat sich and den raetseltagen deutlich gelangweilt. aber bei den gedichten und geschichten wird oftmals deutlich, dass es nur darum ging, die entsprechenden figuren/kärtchen unterzubringen- sinnvoll oder nicht. ein oder zweimal sieht man drueber hinweg, aber nach mehreren tagen sinnfreie geschichten lesen, steigt der ärger.
als beispiel das gedicht vom 22. dezember (man beachte die 2. strophe!)Möge danach jeder selber entscheiden, ob er ähnliche Gedichte, 5 (schöne) Holzfiguren und ansonsten Lückenfüller und Pappkärtchen für den recht hohen Preis erstehen will:

Unser Ritter Kunibert reitet völlig unbeschwert auf dem Rappen, seinem Pferd und hält in der Hand sein Schwert.

Siegfried ist ein Augenschmaus, das meint auch der Nikolaus. Da rastet der Drache aus und der Ritter nimmt Reisaus.

Er setzt sich nihct mal zur Wehr, Schimmel, Rüstung gibt er her. Helm und Schild die wiegen schwer und das alles stört ihn sehr.

Schnell hetzt er zum offnen Tor bis zum Wappen läuft er vor. Alle sehn das mit Humor "Bravo" ruft man laut im Chor.

Die Prinzessin hält in ihrer Hand, was sie in ihrer Truhe fand: eine Nuss am seidenen Band aus einem weitentfernten Land.
Getakonfeta
22. Dezember 2013
Einwenig einseitig auf Sprachförderung gerichtet, letztlich kann man auch nur mit Erwachsenen, die vorlesen, zusammen spielen. Jeden Tag innerhalb 3 Wochen vorlesen und eine Figur(auch wenn es aus mehreren Figuren die Wahl ist) schnappen. Ein Stern hab ich aber wieder gekehrt, weil die Verpackung toll ist, durchgedacht! Man kann danach alles in einem Spielkarton aufbewahren. Man kann aber noch zusätzlich, so wie wir, ein Spielfeld basteln und ein paar neue Spiele mit den Figuren, die Kinder auch ohne Erwachsene spielen können, ausdenken. Viel Spaß!
Marco
3. Februar 2013
Wir haben den Adventskalender schräg an die Wand gestellt. Dabei sind alle Teile durcheinander gewirbelt, da die Fächer untereinander durchgängig sind. So kam es, dass wir den Kalender jeden Tag neu aufräumen mussten, um sicherzustelen, dass am nächsten Tag überhaupt ein Geschenk im Fach war. Die Spielsachen sind von anständiger Qualität.
Mummel
1. Dezember 2012
Es ist ein wirklich sehr schöner Adventskalender mit tollen Spielideen und Geschichten.
Als einzigsten Minuspunkt empfinde ich die Verpackung. Nachdem man den Deckel des Kastens
abgenommen hat und den Schieber mit den Türchen drübergeschoben hat ist die Vorderseite
meines Erachtens viel zu instabil, so das ich ihn nicht aufhängen mochte. Denn bei etwas
eiligem Umgang mit dem Kalender hatte ich Angst das alle Teilchen durcheinanderfallen und
nicht mehr an ihrem Platz sind. Ich würde mir eine etwas stabilere Vorderseite wünschen.
Ansonsten ist er wie schon erwähnt wirklich toll.
CG
27. August 2014
und eine gute Alternative zum Schoko-Wahnsinn in der Weihnachtszeit!
Auch nach der Adventszeit ein Spielzeug, das kleine Ritterfans auch im Sommer gerne spielen oder mit den Figuren ihrer Fantasie freien Lauf lassen.Top!


Zurück nach oben